P.V. Gruppe Betonschachtkonfigurator

So einfach war das Bestellen von Schächten noch nie

Bauarbeiter blickt auf sein Tablet
Kunde

P.V. Gruppe

Webseite

www.pv-gruppe.de

Umfang

PIM

Der Kunde

Wenn ein Bauunternehmen einen Betonschacht braucht, dann wird es bei der P.V. Gruppe fündig.

Das mittelständisch geprägte Familienunternehmen hat sich auf die Entwicklung und Produktion von Betonfertigteilen für den Kanalbau sowie Hoch- und Ingenieurbau spezialisiert und bietet vielfältige, individuelle Lösungen. Die Produkte umfassen unter anderem Schachtsysteme für Abwasserkanäle und -leitungen sowie Kabelschächte.

Freigestelltes Tablet zeigt den Betonschachtgenerator

Erinnern Sie sich noch an den Zauberwürfel?

Für viele war diese Erfindung mit den 26 bunten Steinen eine nicht zu lösende, haareraufende Aufgabe. Es gibt sage und schreibe 43.252.003.274.489.856.000 – also unaussprechlich viele Kombinationsmöglichkeiten, den Würfel zu verdrehen. Doch was wäre, wenn man es jeder Person so einfach wie möglich macht, zu einem Ergebnis zu kommen? Ohne Umwege, schnell und kinderleicht?

Das Projekt „Betonschachtbestellung“

Wenn aus einem Kombinationsungetüm die einfachste Sache der Welt wird. Man nehme ein Bestelldatenblatt, einen Stift und jede Menge Zeit. Wie viele analoge Prozesse es noch in unserer technisierten Welt gibt, bemerkt man erst, wenn man damit konfrontiert wird. Die P.V. Gruppe, Hersteller von Betonfertigteilen für den Kanalbau sowie Hoch- und Ingenieurbau, war bisher auf solch einen analogen Prozess angewiesen, um die Bestellungen der Bauunternehmen anzunehmen. Ein komplexer Prozess, der unzählige Kombinationen bereithielt, Fachwissen voraussetzte sowie viel Kommunikation nach sich zog. Der Wunsch nach einer digitalen Lösung verstärkte sich zusehends.

Die Herausforderungen

Digitalisierung des komplexen Bestellprozesses

Einfach anwendbare und Nutzer-freundliche Bedienoberfläche

Fehler im Bestellprozess sollen früh erkannt und vom User selbst behoben werden können.

Handwerker arbeitet an seinem Laptop

Digitalisierung gut. Alles gut? 

Die Krux ist, dass Menschen nicht immer genau wissen, was ihnen hilft, was sie brauchen.

Wenn sich nun ein Kunde eine digitale Lösung wünscht, steckt dahinter meist eine Vorstellung, die was bewirken soll, z. B. weiterkommen, vorankommen. Um herauszufinden, was genau dafür gebraucht wird, treten wir in Aktion. Wir gehen in die Tiefe und sind erst zufrieden, wenn wir das Problem bzw. die Wunschvorstellung an der Wurzel gepackt und erkannt haben.

Bei der P.V. Gruppe mussten wir erst mal analysieren, wie so ein Schacht genau aufgebaut sein kann. Was ist möglich, was nicht? Wie soll die Bestellung ablaufen? Die Vorstellung im Lastenheft war noch sehr vage. Tabellen wie Excel? Nein, diese sorgen nicht für ein positives Kundenerlebnis. Mit viel Zeit und mehreren Iterationen, so um die 20 bis 30, sind wir einer Lösung auf die Spur gekommen, die für die Zielgruppe auch funktioniert.

Ein Betonschacht ist ein Betonschacht ist ein Betonschacht 

Wer sich im Alltag noch nicht mit Betonschächten beschäftigt hat, das betrifft wahrscheinlich die meisten von uns, wird dahinter keine komplexe Sache vermuten. Ein Schacht, üblicherweise rund, aus Beton, unter der Erde, fertig.

Wer diese schon mal bestellen und konfigurieren musste, könnte Ihnen jetzt viel darüber erzählen, sehr viel. Genauso eine Person haben wir gefunden. Und ihr zugehört. Und zwar sehr lange. Es war uns eine Freude. An dieser Stelle noch mal vielen Dank an Herrn Frankenberger, der Mann, der alles wusste; der wirklich alles wusste. Unser Schachtmeister.

Frau macht Notizen auf PostIts

Marie Kondo wäre stolz auf uns. 

Angucken. Ausmisten. Aufräumen. Und die neu gewonnene Ordnung, den freien Raum genießen. Ungefähr so funktioniert die Methode der bekannten Aufräum-Expertin aus Japan. Sie ist Ordnungsberaterin für Wohnräume. Im Prinzip haben wir denselben Job. Menschen von Ballast befreien und Raum schaffen für ein angenehmes (Arbeits-)Leben.

Unser Stichwort: zurück zur Arbeit und zum Wunsch der P.V. Gruppe, eine digitale Lösung zu finden, die ihren Vorstellungen entspricht. Der Vorstellung, Ordnung in den Bestellprozess zu bringen. Einen digitalen Ort zu schaffen, an dem alles gut sortiert und verstaut ist.

Aus einem komplexen Produktdatenblatt wird der Betonschachtkonfigurator

Wenn man so ein Produktdatenblatt aus einer anderen Perspektive betrachtet und in eine andere Dimension überträgt, hat es Ähnlichkeiten mit einem Schranksystem. Alles hat seinen Platz. Damit nun jeder sofort das findet, was er braucht, muss das System neu angeordnet und der Inhalt aufgeräumt werden. Vielleicht braucht man zwei Schubladen weniger, dafür mehr Möglichkeiten, um Sperriges zu verstauen. Berücksichtigt werden müssen noch die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten. Denn das System, „der Schrank“, wird von vielen benutzt und muss somit alles beinhalten, was gewünscht wird.

Diesen Umbau sind wir mit der P.V. Gruppe Schritt für Schritt durchgegangen, haben immer wieder etwas verschoben, umgestellt und neu angeordnet, bis am Ende alles an seinem richtigen Platz war.

Freigestelltes Tablet zeigt den Betonschachtgenerator

Warum Betonschächte nicht einfach online shoppen?

Um es den Käufern und Käuferinnen von Betonschächten so einfach wie möglich zu machen, wird das neue Bestellsystem online gestellt. Der Betonschachtkonfigurator fungiert nun quasi als Online-Shop für Betonschächte. Damit umfasst der Betonschachtkonfigurator alle Vorteile, die auch ein Online-Shop vorzuweisen hat.

Da sich die Personen, die eine Bestellung tätigen, und der Vertrieb eine gemeinsame Oberfläche teilen, vereinfacht das auch die Kommunikation. Die Bestellung ist immer auf dem aktuellen Stand, kann jederzeit eingesehen und verfolgt werden; wichtige Mitteilungen erfolgen per E-Mail.

Die Vorteile

Erreichbarkeit

Rund um die Uhr geöffnet - Bestellungen können unabhängig von Öffnungszeiten bearbeitet werden.

Mobilität

Den Konfigurator hat man immer zur Hand - ob im Büro, unterwegs oder auf der Baustelle.

Zeitersparnis

Die Anwendenden klicken sich dank der benutzerfreundlichen Navigation durch den Konfigurator und können sich in nur 4 Schritten den gewünschten Betonschacht zusammenstellen, ohne lange alles per Hand im Produktdatenblatt auszufüllen.

Transparenz

Am Ende kann die Bestellung noch mal geprüft und im Anschluss abgesendet werden.

LEANATIC hat uns sehr geholfen mit P.V. Schacht.de einen innovativen digitalen Konfigurator für unsere individuell gefertigten Betonschächte zu entwickeln. Dabei hat LEANATIC unsere Vorstellungen nicht nur intelligent umgesetzt, sondern uns auch durch den schwierigen Prozess geholfen, vielfältige Mitarbeiterwünsche in Einklang zu bringen und das in Normen und den Köpfen unserer Mitarbeiter vorhandene technische Know-How in ein digitales Unterstützungstool zu transformieren.

Portraitfoto Herr John

Florian John

Geschäftsführer

Ein digitales Tool. Viele positive Veränderungen

Die Komplexität der vielen Kombinations- und Auswahlmöglichkeiten wurde runtergebrochen und auf das Wesentliche reduziert. Die Bestellung ist nun übersichtlich, der Prozess schnell und schlank. 

Anhand des Konfigurators können die Mitarbeitenden sich auch einen Überblick über die Produktpalette verschaffen, Materialien und Formen kennenlernen sowie die Möglichkeiten der Zusammenstellung. Somit vermittelt der Konfigurator nebenbei noch Wissen.

Mit dem Konfigurator kann die P.V. Gruppe unabhängig und autark agieren, da er wie ein Content-Management-System funktioniert. Ein System, mit dem man alle seine Inhalte verwalten und somit ändern, ergänzen, erweitern kann. Dadurch kann der Konfigurator stetig weiterentwickelt und an Veränderungen umgehend angepasst werden. 

Was ursprünglich als Bestell-Tool für Bauunternehmen angedacht war, etablierte sich als neuer Standard im Unternehmen selbst. Denn mit dem Konfigurator hat auch der Vertrieb ein effektives Hilfsmittel in der Hand, welches seine Arbeit entlastet und mehr Raum für andere Tätigkeiten schafft. 

LKWs die zwischen Betonschächten stehen

Weißt Du, was Du brauchst, um besser mit Deiner Arbeit voranzukommen? Wir beraten Dich gerne zum Thema Digitalisierung.

Weitere Projekte

Baufritz Holzhaus mit Garten

Personalisiertes Nutzererlebnis für Hausbau-Interessenten

Baufritz GmbH

Für den innovativen Holzhaus-Hersteller aus dem Allgäu war es an der Zeit, seine Webseite neu zu durchdenken. Von der klassischen Corporate Webseite zum personalisierten Baufritz-Erlebnis.

Zur Case Study
Fünf Personen mit Hüten von Stetson

Optimierung von Performance und Produktabsatz

hutkaufen.de

Trotz seiner immensen Hut-Auswahl hatte die Webseite aufgrund von schwachen Conversion- und Performance-Raten große Absatzschwierigkeiten. Rathje Fashion suchte nach einem kompetenten Partner, der die Probleme analysieren und entsprechende Lösungsansätze liefern soll

Zur Case Study