BPM-lux

Mit uns gehen Pakete auf die Reise

Drei Personen auf grünem Hintergrund halten Pakete in die Kamera.
Kunde

BPM-Lux

Website

www.bpm-lux.com

Umfang

Strategieberatung
technisches Konzept
Frontend Development
Backend Development

Shoppen ohne Grenzen

Einkaufen ist heute einfacher denn je. Dafür muss man nicht einmal das Haus verlassen. Man sieht was im Netz, eine Hose vielleicht, ein paar Sneaker oder ein spannendes Spiel für die Konsole. Man klickt drauf, geht zur Kasse und zwei Tage später bekommt man es geliefert.

Voraussetzung ist allerdings, dass der Online-Shop, bei dem man die Ware bestellt, auch nach Deutschland liefert. Viele Shops im Ausland tun das aber nicht. Das neuste IPhone, das in den USA gerade auf den Markt gekommen ist, kann man sich nicht so ohne weiteres bestellen. Auch bei schicken Pumps aus Frankreich wird es schwierig ohne französische Adresse. Mit dem Unternehmen BPM-LUX aus Luxemburg funktioniert es trotzdem: Dank Lieferadressen in zehn Ländern kann man mit BPM grenzenlos shoppen.

Freigestellter iMac mit einer Ansicht der BPM Startseite

“Sie haben Post” - Vom Paketdienst zum internationalen Player

Lange war BPM-LUX ein kleiner Paketdienst gewesen. Nun wollte das Unternehmen expandieren und in den weltweiten Online-Handel einsteigen. BPM-LUX hatte bereits Lieferadressen in den unterschiedlichsten Ländern, um von dort aus die Pakete in die Heimatländer der Kunden weiter schicken zu können.

Um die Prozesse jedoch zu optimieren und sich den Kunden ansprechend präsentieren zu können, brauchte BPM-LUX einen kompetenten Tranformationsbegleiter. Der sollte ihm beim Aufbau der internen Strukturen helfen sowie die Außendarstellung koordinieren. BPM-Lux wollte seinen Kunden auf ihrem Customer Journey einen reibungslosen Ablauf zur Verfügung stellen. Nach der Bestellung sollte die Ware problemlos und in kürzester Zeit beim Kunden eintreffen.

Wir schnürten das Digital-Paket

2013 machten wir und unser IT-Partner “diePartments” ein zweiwöchiges Praktikum bei BPM-LUX in Luxemburg. Wir schauten uns alle internen und externen Prozesse genau an, von der Auftragsverwaltung bis hin zur Paketannahme. Da wir die Möglichkeit hatten, tief in die Unternehmensstrukturen einzutauchen, erkannten wir schnell, welche Prozesse BPM noch optimieren musste. 

Ab geht die Post

Am Ende waren es drei grundlegende Produkte, die wir für BPM-LUX erarbeiteten. Damit hatten wir den Paket- und Postempfang von BPM-LUX vollwertig digitalisiert:

Verwaltungssystem & Schnittstellen

Als erstes schafften wir ein Verwaltungssystem für die Mitarbeiter, mit dem sie Kunden verwalten, Paketdaten einsehen und die Buchhaltung abwickeln konnten. Wir entwickelten zudem Schnittstellen zu Paketstationen und Lagersystemen.

Corporate Webseite

Im zweiten Schritt erstellten wir eine informative Website, die das Unternehmen in all seinen Facetten präsentiert, über Services und Preise informiert und dem Kunden eine leichte Anmeldung ermöglicht. 

Übersichtliches Kundeninterface

Drittens kreierten wir ein Kundeninterface, mit dem die Kunden leicht ihre Bestellungen aufgeben und den Status ihrer Pakete verwalten können. So haben Sie immer einen Überblick über Ihre Sendungen.

Freigestellter iMac mit einer Ansicht des BPM Kundenportals

Wir sind weiter auf Achse

Das Ergebnis unserer gemeinsamen Arbeit kann sich sehen lassen: Dank BPM erhalten Kunden aus aller Welt ihre Ware, es werden unzählige Pakete rund um den Globus geschickt. Wir unterstützen die BPM-Mitarbeiter weiter, bieten täglichen Support. Fortwährend suchen wir nach Möglichkeiten, um die Arbeitsprozesse noch leichter und intuitiver zu gestalten - damit auch in Zukunft mit BPM-LUX weiter die Post abgeht!

BPM Paketstation vor einer Tankstelle

Seid Ihr auch daran interessiert Eure internen Prozesse zu digitalisieren? Wir beraten Euch gerne!

Weitere Projekte

Produktbild mit allen Deodorant-Sorten von 8x4

Ein frischer Look für 8x4 von Beiersdorf

BOOM & Beiersdorf

Im Zuge des Relaunchs der Marke 8x4 sollte auch eine neue Marketing-Webseite für den bekannten Deo-Hersteller neu gemacht werden. Wir übernahmen im Auftrag der BOOM GmbH die technische Betreuung, Umsetzung, Beratung, Instandhaltung, und Schnittstellenentwicklung zu PIM & Marketing Channels.

Zur Case Study
Fünf Personen mit Hüten von Stetson

Optimierung von Performance und Produktabsatz

hutkaufen.de

Trotz seiner immensen Hut-Auswahl hatte die Webseite aufgrund von schwachen Conversion- und Performance-Raten große Absatzschwierigkeiten. Rathje Fashion suchte nach einem kompetenten Partner, der die Probleme analysieren und entsprechende Lösungsansätze liefern soll

Zur Case Study